Deutschland verstärkt Wissenschaftlichen Beirat der OVCW

Frau Dr. Becker-Arnold Bild vergrößern Frau Dr. Becker-Arnold (© Becker-Arnold)

Dr. Renate Becker-Arnold, Leiterin der Global Trade Control der BASF AG, wurde auf Vorschlag der Ständigen Vertretung vom Generaldirektor der OVCW in den Wissenschaftlichen Beirat (SAB) der Organisation berufen. Ihre neue Aufgabe übernimmt die deutsche Chemikerin am 1.Januar 2017 für eine Amtszeit von drei Jahren.

Der Wissenschaftliche Beirat ist ein Unterorgan der Organisation für das Verbot von Chemischen Waffen, das Generaldirektor Ahmet Üzümcü und die OVCW insgesamt in wissenschaftlichen Fragen berät.

Fünfundzwanzig wissenschaftliche Experten aus OVCW Mitgliedsstaaten, zu denen wir nun auch Frau Dr. Renate Becker-Arnold zählen dürfen, arbeiten an wissenschaftlichen Vorschlägen, wie die Ziele der OVCW noch besser erreicht werden können.

Mit ihrer internationalen Erfahrung in Wissenschaft und Industrie, u.a. als Laborleiterin, bringt Frau Dr. Becker-Arnold eine wichtige Perspektive in die Arbeit des SAB ein. Insbesondere werden ihre wertvollen Kenntnisse aus der Umsetzung des CWÜ in der chemischen Industrie eine wichtige Bereicherung des Wissenschaftlichen Beirats darstellen.

Weiterführende Informationen zum SAB finden sich unter https://www.opcw.org/about-opcw/subsidiary-bodies/scientific-advisory-board/