Lebendige deutsch-polnische Zusammenarbeit

Botschafter Israng (l.), OVCW-Generaldirektor Botschafter Üzümcü und der polnische Botschafter Jan Borowski (r.) bei der gemeinsamen Veranstaltung in der deutschen Botschaft Bild vergrößern Botschafter Israng (l.), OVCW-Generaldirektor Botschafter Üzümcü und der polnische Botschafter Jan Borowski (r.) bei der gemeinsamen Veranstaltung in der deutschen Botschaft (© Tanja Fröhlich-Israng)

Am 16. Juni 2016 haben die Ständigen Vertretungen Polens und Deutschlands bei der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OVCW) gemeinsam 25 Jahre gute Nachbarschaft und Zusammenarbeit gefeiert. Am 17. Juni 2016 jährte sich die Unterzeichnung des deutsch-polnischen Vertrags über gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit zum 25. Mal. Zu dieser Veranstaltung in der deutschen Botschaft in Den Haag wurden Mitglieder des diplomatischen Korps in Den Haag, darunter zahlreiche Botschafter, hochrangige Mitarbeiter der OVCW, u.a. Generaldirektor Üzümcü sowie die Kolleginnen und Kollegen der deutschen und polnischen Botschaft eingeladen. Nach Reden der Ständigen Vertreter Deutschlands und Polens bei der OVCW, Botschafter Dr. Christoph Israng und Botschafter Dr. Jan Borkowski, spielte die Band „Wojtek Justyna“, deren Mitglieder aus Polen, den Niederlanden und Deutschland kommen. Zudem wurde für Interessierte der Film „Tschüss/Zegnaj  DDR“ gezeigt. Gestärkt durch polnische Pierogi und deutsche Würstchen schauten anschließend die polnischen, deutschen und internationalen Gäste gemeinsam das EM-Gruppenspiel zwischen Deutschland und Polen.

Gemeinsame Ansprache des polnischen Botschafters, Jan Borowski, und des deutschen Botschafters bei der OVCW, Christoph Israng Bild vergrößern Gemeinsame Ansprache des polnischen Botschafters, Jan Borowski, und des deutschen Botschafters bei der OVCW, Christoph Israng (© Tanja Fröhlich-Israng)