Vernissage zum Kunstwettbewerb „Frieden und Sicherheit“

Die Künstlerinnen und Künstler aus der Deutschen Schule vor ihren Werken mit OVCW-Generaldirektor Ahmet Üzümcü und Botschafter Israng. Bild vergrößern Die Künstlerinnen und Künstler aus der Deutschen Schule vor ihren Werken mit OVCW-Generaldirektor Ahmet Üzümcü und Botschafter Israng. (© Sebastian Scheller)

In den Räumen der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der OVCW fand am 18. September 2015 die Vernissage der Kunstausstellung zum Thema Frieden und Sicherheit statt. Die Ausstellung zeigt 20 ausgewählte Werke des Kunstwettbewerbs, den die Ständige Vertretung zusammen mit der Deutschen Internationalen Schule Den Haag für Schülerinnen und Schüler veranstaltet hatte.

Teilnehmer des Kunstwettbewerbs mit Uwe Hinxlage (1. v.l.) , Leiter der Deutschen Internationalen Schule Den Haag, dem australischen Chemiker Robert Mathews (3.v.l.), einem der „Väter des Chemiewaffenübereinkommens“, und Botschafter Israng (2. v.l.). Bild vergrößern Teilnehmer des Kunstwettbewerbs mit Uwe Hinxlage (1. v.l.) , Leiter der Deutschen Internationalen Schule Den Haag, dem australischen Chemiker Robert Mathews (3.v.l.), einem der „Väter des Chemiewaffenübereinkommens“, und Botschafter Israng (2. v.l.). (© Sebastian Scheller)