Botschafter Israng zu Gast auf dem Wissenschaftsforum der Gesellschaft Deutscher Chemiker

Teilnehmer des Wissenschaftsforums Bild vergrößern Teilnehmer des Wissenschaftsforums (1. R. v.l.: Prof. Dr. Diane Grob Schmidt (Präsidentin der American Chemical Society), Dr. Thomas Geelhaar (Präsident der GDCh) mit Gattin, Botschafter Israng, Prof. Karl Barry Sharpless, Ph.D. (Chemie-Nobelpreisträger 2001) (© GDCh / Christian Augustin )

Unter dem Motto "Chemie verbindet" hat die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) vom 30. August bis 2. September 2015 ca. 2.000 Chemikerinnen und Chemiker beim diesjährigen Wissenschaftsforum Chemie in Dresden versammelt. GDCh-Präsident Dr. Thomas Geelhaar war es ein besonderes Anliegen, dabei nicht nur die Chancen, sondern auch die Verantwortung der Chemie aufzuzeigen. Bei seiner Rede im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung des Wissenschaftsforums konnte Botschafter Israng hieran anknüpfen und an die Verantwortlichkeit jedes einzelnen Chemikers für das Ziel der OVCW, eine Welt ohne Chemiewaffen, appellieren.  Zugleich dankte er der GDCh für ihren aktiven Beitrag zur Erarbeitung ethischer Richtlinien für Chemikerinnen und Chemiker.  Unter den Zuhörern befanden sich so prominente Wissenschaftler wie die beiden Chemie-Nobelpreisträger Prof. Dr. Gerhard Ertl und Prof. Karl Barry Sharpless, Ph.D. sowie Professor Dr. Helmut Schwarz, Präsident der Alexander von Humboldt-Stiftung. Dr. Christoph Israng auf dem Wissenschaftsforum Bild vergrößern Botschafter Israng bei seiner Rede vor dem Wissenschaftsforum Chemie der Gesellschaft Deutscher Chemiker (© GDCh / Christian Augustin )